Metoprolol iv

Posted: Anderson Date of post: 14-Feb-2019
INFORMATION FÜR ANWENDER <strong>METOPROLOL</strong> Carino 1 mg/ml.

INFORMATION FÜR ANWENDER METOPROLOL Carino 1 mg/ml.

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn Sie eine der aufgeführten Nebenwirkungen erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. ist ein -Rezeptoren-Blocker und wird angewendet: Bei Herzrhythmusstörungen mit erhöhter Schlagzahl (tachykarde Herzrhythmusstörungen). Die parenterale Applikation ist nur für Notfälle und Klinikbehandlung vorgesehen. kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen. mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. und anderen Arzneimitteln zur Blutdrucksenkung können sich verstärken. Patienten, die gleichzeitig andere -Rezeptoren-Blocker (auch als Augentropfen), Monoaminoxidase-(MAO)-Hemmer, Sympathikus-hemmende Medikamente oder Arzneimittel erhalten, die den Katecholamin-Spiegel senken, sollten sorgfältig überwacht werden. Die folgenden Arzneimittel können die Wirkung von Lopresor i.v. verstärken Wenn Sie mit Kalzium-Antagonisten vom Verapamil- und Diltiazem-Typ oder mit anderen Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen behandelt werden darf Lopresor i.v. Außerdem dürfen Ihnen während der Behandlung mit Lopresor i.v. Lidocain) vermindern und damit deren Wirksamkeit verstärken. Metoprolol ist ein selektiver β1-Blocker aus der Gruppe der Betablocker, der zur Behandlung der koronaren Herzkrankheit (KHK), der Herzinsuffizienz und auch als Migräneprophylaxe eingesetzt wird. Die genaue chemische Bezeichnung von Metoprolol lautet: (RS)-1-(Isopropylamino)-3-[4-(2-methoxyethyl)phenoxy]propan-2-ol. Metoprolol hat die Summenformel C Durch seine selektiven Eigenschaften wirkt Metoprolol vor allem auf die β1-Adrenorezeptoren. Hierdurch kommt es zu einer Senkung der sympathischen Wirkung von Adrenalin und Noradrenalin im Zielgewebe (vor allem im Herz) und konsekutiv zur Senkung von Inotropie, Chronotropie und Dromotropie. Eine Wirkung auf die bronchokonstriktiv und metabolisch wirkenden β2-Adrenorezeptoren wird erst bei hohen Dosen beobachtet. Sein β1-selektiver Charakter erlaubt es (mit Einschränkungen), Metoprolol auch bei Patienten mit Asthma bronchiale oder Durchblutungsstörungen anzuwenden. Metoprolol wird oral appliziert aufgrund seiner Lipophilie fast vollständig (95%) im Gastrointestinaltrakt resorbiert, weist aufgrund seines hohen First-Pass-Effektes aber nur eine Bioverfügbarkeit von 50% auf.

Lopressor Intravenous - WebMD

Lopressor Intravenous - WebMD

-Adrenorezeptorenblocker (Betablocker) und wird zur Behandlung des Bluthochdrucks, der koronaren Herzkrankheit, von Herzrhythmusstörungen und zur Akutbehandlung des Herzinfarktes verwendet. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Migräneprophylaxe. Metoprolol kann in der Therapie des Herzinfarktes, des Bluthochdrucks, der koronaren Herzkrankheit, der Herzinsuffizienz und bestimmter Herzrhythmusstörungen eingesetzt werden. nicht bei dekompensierter Herzinsuffizienz (NYHA IV), AV-Block 2. Grades, Bradykardie (Ruhepuls kleiner 50 Schläge pro Minute vor Behandlungsbeginn), Hypotonie (Blutdruck systolisch kleiner 90 mm Hg) und bronchialer Hyperreagibilität (etwa in Zusammenhang mit Asthma bronchiale) angewendet werden. Darüber hinaus wird Metoprolol bei Migränepatienten zur Anfallsprophylaxe eingesetzt, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Bei Patienten mit peripheren Durchblutungsstörungen ist eine Verstärkung der Beschwerden möglich. Die intravenöse Gabe von Metoprolol bei Patienten, die bereits eine Therapie mit Calciumantagonisten (vom Verapamil- und Diltiazemtyp) oder anderen Antiarrhythmika (wie Disopyramid) erhalten, kann zu schweren bradykarden Herzrhythmusstörungen führen und ist daher kontraindiziert; ebenso die i.v.-Gabe der oben genannten Calciumantagonisten und Antiarrhythmika unter Therapie mit Metoprolol (Ausnahme Intensivmedizin). Metoprolol sollte in der Schwangerschaft und Stillzeit nur unter strenger ärztlicher Kontrolle eingesetzt werden. Im Tierversuch (Maus und Ratte) gab es Hinweise auf eine Minderdurchblutung der Plazenta und in der Folge fötale Wachstumsstörungen. Auch das Risiko kindlicher Herzrhythmusstörungen kann nicht ausgeschlossen werden. Die Verträglichkeit von Metoprolol ist meistens gut, vor allem wenn man die Dosis am Anfang niedrig wählt und nur langsam steigert. Man sollte sich also von der folgenden Nebenwirkungsliste nicht abhalten lassen, das Medikament zu versuchen, insbesondere dann, wenn man klare Gründe für die Einnahme hat. Meistens überwiegen die positiven Effekte deutlich die negativen Nebenwirkungen. Außerdem verchwinden die meisten Nebenwirkungen mit dem Absetzen des Medikamentes wieder. Allgemein akzeptiert ist eine Höchstdosis von 200 mg / Tag , In Studien und bei besonderen Krankheitsbildern kann die Dosis bis 400 mg erhöht werden. Zitat: No consensus has been reached and further investigation is needed. However, findings such as improvement with inositol supplementation in cases of lithium-induced and -exacerbated psoriasis and disparate histologic presentation of beta-blocker-induced psoriasis provide suggestions that both the origin and treatment of drug-induced psoriasis may be different than psoriasis that is unrelated to medications.

<b>Metoprolol</b> - Wikipedia

Metoprolol - Wikipedia

Der IMPPact berechnet aus den Examina der vergangenen Jahre (bzw. der im Lernplan enthaltenen Examina) die durchschnittliche Häufigkeit, mit der zum betreffenden Thema eine Frage gestellt wurde. Beispiel: 100% bedeutet, dass zu diesem Thema statistisch gesehen genau 1 Frage pro Examen gestellt wurde. 200% bedeutet sogar, dass zu dem Thema statistisch gesehen genau 2 Fragen pro Examen gestellt wurden. Bei 50% wurde dementsprechend jedes zweite Examen eine Frage zu diesem Thema gestellt bzw. (Hinweis: IMPPact/Examens-Relevanz-Score für Kapitel mit allgemeiner Übersicht nicht repräsentativ) Der IMPPact berechnet aus den Examina der vergangenen Jahre (bzw. der im Lernplan enthaltenen Examina) die durchschnittliche Häufigkeit, mit der zum betreffenden Thema eine Frage gestellt wurde. Beispiel: 100% bedeutet, dass zu diesem Thema statistisch gesehen genau 1 Frage pro Examen gestellt wurde. 1 Ampulle mit 5 ml Injektionslösung enthält 5 mg Metoprololtartrat (Ph. Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: Natriumchlorid Vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile, siehe Abschnitt 6.1. Via Matteo Civitali 1 Mitvertrieb: Recordati Pharma Gmb H Eberhard-Finckh-Str.

Innere Medizin kk <strong>Metoprolol</strong> – Wikibooks, Sammlung freier Lehr.
Innere Medizin kk Metoprolol – Wikibooks, Sammlung freier Lehr.

IntravenösBearbeiten. 1 bis 2 Ampullen 5 mg Metoprolol langsam iv. METOPROLOL TARTRATE Early Treatment Initial dose 5 mg IV every 2 minutes as tolerated for 3 doses-Patients tolerant of full IV dose 15 mg 50 mg orally every 6 hours starting 15 minutes after the last IV dose and continued for 48 hours

Metoprolol iv
Rating 4,6 stars - 425 reviews